Demokratie in Gefahr?

Malentes Theater Palast, das über 100 Jahre alte Spiegelzelt an der B9, wurde zum Debattierclub: Was tun gegen rechte Nationalisten, linke Populisten, Reichsbürger? Alles halb so wild oder bedrohen sie unseren Rechtsstaat? Brauchen wir mehr direkte Demokratie wie in der Schweiz oder besser nicht – siehe Brexit?

 

Anders als bei einer Diskussion sitzen die Podiumsgäste mitten im Raum, umgeben vom Publikum im Halbkreis. Dabei entsteht eine besondere Atmosphäre des offenen Austauschs auf Augenhöhe. Das Spannende: Das Publikum wirkt aktiv mit und äußert sich zu verschiedenen Fragen per Stimmkarte. Durch den Abend führte WDR-Moderatorin Aslı Sevindim, bekannt aus der „Aktuellen Stunde“.

Expert*innen:

  • Prof. Dr. Frank Decker, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie Uni Bonn
  • Dr. Matthias Lemke, Politikwissenschaftler
  • Prof. Dr. Matthias Jestaedt, Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie Uni Freiburg
  • Prof. Dr. Caja Thimm, Professorin Medienwissenschaften und Intermedialität Uni Bonn

Die interaktive Arena fand in Kooperation mit der Alexander von Humboldt-Stiftung,  der Max Weber Stiftung sowie der Universität Bonn statt.

Bonner Tage der Demokratie


Trio MedienService

Kaiserstr. 139-141

53113 Bonn

 

Tel.: 0228 180 33 50

 

info@demokratie-bonn.de