Eröffnung der Bonner Tage der Demokratie 2022


Diskussionsrunde: Was Bürger*innen wissen dürfen – Freier Zugang zu Informationen

Termin:

5. Mai 2022, 19:00 Uhr

Ort:

Digital Hub Am Hauptbahnhof 6, 53111 Bonn

 

In Deutschland haben alle Menschen einen Anspruch darauf, Zugang zu amtlichen Informationen zu bekommen – ohne Begründung. Dafür sorgt seit 2006 das Informationsfreiheitsgesetz. Wer sich informieren kann, weiß mehr und kann selbstbestimmter handeln. Damit ist Informationsfreiheit auch ein Mittel zur Kontrolle politischer Prozesse und Entscheidungen. Sie stärkt und belebt die Demokratie, weil Teilhabe und Mitwirkung möglich sind. Wie nutzen Bürger*innen diese Chance? Wie offen agieren die Behörden? Wie verständlich und nutzerfreundlich sind die Informationen? An welchen Punkten können Transparenz und Partizipation verbessert werden? 



Es diskutieren mit Professor Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit 

  • Hannah Vos, Open Knowledge Foundation Deutschland e.V., FragDenStaat – Portal für Informationsfreiheit, Berlin  
  • Frank Fricke, Beauftragter für den Datenschutz bei der Stadt Köln 
  • Lilith Wittmann, Softwareentwicklerin, IT-Sicherheitsexpertin und Aktivistin, Berlin 

 

Moderation:  

 

Martina Schlögel, Mitarbeiterin im Leitungsstab des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit 

 


Bei der Veranstaltung herrscht Maskenpflicht.


Bonner Tage der Demokratie

Trio MedienService

Kaiserstr. 139-141

53113 Bonn

Tel.: 0228 180 33 50

info@trio-medien.de

 

Illustrationen: https://www.ewerart.de/